Seminare in Tagungs-Stätten

Den Horizont erweitern

Gott neu denken.

Termin
20. – 22. November 2020
Beginn: Freitag, 20. November, 16:30 Uhr Ende: Sonntag, 22. November, 14:00 Uhr

Beschreibung
"Gott neu denken." – so lautet der Titel eines Kongresses, der im März 2020 im Bildungszentrum Fürstenfeldried/München stattfindet. Gott? Wer ist das eigentlich? – Die Diskussion aus dem Kongress aufgreifend wollen wir uns der Frage widmen, wer ist Gott für mich? Wie kann ich diesen Gott greifen/begreifen? Was heißt denn eigentlich, Gott ist ein Person? Wer ist dieser Gott, der uns begleitet? Wie können wir heute ganz vernünftig von Gott reden? Zu Gott reden?
Der Vorwurf steht im Raum, dass sich die Religion/die Kirche mit dem schweren Glaubensverlust, der Gotteskrise, dem Schweigen und Verschwinden Gottes aus der Wahrnehmung gar nicht erst beschäftigt. Die Menschen sehnen sich weiter nach Sinn, nach Erfüllung, nach Glück – aber auch nach Gott, nach ewigem Leben, nach einem Jenseits als Vollendung des Diesseits? Kirche als Sozialdienstleister ja, Gott nein?
Was verliert eine Kultur eine Gesellschaft ein Staat, wenn Gott mehr oder weniger sang- und klanglos aus dem Leben der Menschen verschwindet? Und was können sie gewinnen, wenn der Sinn für die Gottesfrage wächst? Der Publizist Michael Naumann sagte einmal, die Hauptaufgabe der Kirche sei es, die Gottesfrage wachzuhalten, sie wieder zu wecken. Das Christentum könne für moderne Menschen wieder attraktiv werden, aber nur, wenn es die Fähigkeit habe und entwickle, die Sehnsucht nach dem Numinösen, Rätselhaften, Unerklärlichen zu bewahren. Soziale Dienstleistung sei nicht die zentrale Aufgabe des Christseins, vielmehr die Vorbereitung auf das Eschaton, also die Vorbereitung auf das Reich Gottes, auf das ewige Leben, das im diesseitigen Leben schon beginnt. Stellen wir uns also neu der Frage nach Gott. „Denn“, so der bekannte Autor Manfred Lütz, „für jeden Mann, jede Frau und jedes Kind geht es dabei um die alles entscheidende Frage, wofür man eigentlich leben soll.“.

Veranstaltungsort
Salvatorianer Kloster Steinfeld, Hermann-Josef-Str. 4, 53925 Kall
Telefon: 02441/889131, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Leitung
StA Richard Weiskorn (Ae) · Telefon: 02224/960020, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Referentin
OStR‘ i.K. Rita Weiskorn, Maren Holdt

Kostenanteil
130 € für Erwachsene, 60 € für Studierende/Jugendliche; 30 € für Kinder

Hinweis
Das Seminar ist bereits ausgebucht. Interessierte werden jedoch gern auf die Warteliste genommen.