Seminare in Tagungs-Stätten

Den Horizont erweitern

Symposium: Aus Tradition Grenzen überschreiten

30 Jahre Wissenschaft in Ostdeutschland: Entwicklungen & Perspektiven

Kooperationsveranstaltung der CV-Akademie mit der K.D.St.V. Germania Leipzig.

Termin
3. Oktober 2020, 14:00 bis 16:00 Uhr

Beschreibung
Mit 30 Universitäten, 55 Fachhochschulen und fast 200 außeruniversitären Forschungseinrichtungen ist in Ostdeutschland nach der deutschen Einheit eine hervorragende Wissenschaftslandschaft entstanden. Die Diskussion soll zum einen diese Entwicklung nachzeichnen, zum anderen aber auch die immer noch erheblichen Strukturunterschiede zwischen Ost und West beleuchten. So sind die Aufwendungen der Wirtschaft für Innovationen in Ostdeutschland immer noch deutlich niedriger als im Westen wie auch der Anteil der Beschäftigten in Forschung und Entwicklung.

Veranstaltungsort
Ring-Café, Roßplatz 8, Leipzig · Webseite

Podium
Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundeswissenschaftsministerin a.D.
Prof. Dr. Brigitte Voit, wissenschaftliche Direktorin des Leibniz-Instituts für Polymerforschung, Dresden
Prof. Dr. Hans Joachim Meyer, Sächsischer Wissenschaftsminister a.D. (und letzter DDR-Wissenschaftsminister)
Prof. Dr. Eberhard Tiefensee, Lehrstuhl für Philosophie der Katholische-Theologischen Fakultät der Universität Erfurt (Lehrstuhlinhaber bis 2018, Studentenpfarrer KSG Leipzig 1987-1991)
Dipl.-Ing. Volker Schmidt (IHK), Geschäftsführer der Ingenieur- und Anlagenbau GmbH (IAB), Rechtsnachfolgerin des Chemieanlagenbau-Kombinats Leipzig-Grimma (CLG) mit ca. 30.000 Mitarbeitern zu DDR-Zeiten

Moderation
Prof. Dr. Michael Klein (Asc) · Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!